~ WILLKOMMEN ~KURSANGEBOT & PREISE & PROBESTUNDE ~ AKTUELL ~ GALERIE ~ KONTAKT & IMPRESSUM ~

Platzhalter
Logo

 

 

 

 

 

 

Willkommen in der Ballettschule
BALLETT IM WEDDING

 

Foto: Ballettunterricht

Der Tanz

Freude am Tanz, Lust an der Bewegung und Kontrolle über den eigenen Willen und Körper üben seit jeher eine Faszination auf Menschen jeden Alters und aller Kulturen aus.

Die Ballettschule

1991 gründete Jutta Jellinek die Ballettschule Ballett im Wedding als damals erste Ballettschule im nördlichen Berlin. Tanzinteressierte finden hier die verschiedene Möglichkeiten, sich in Tanz und Bewegung zu üben und zu erfreuen - dies alles unter sachkundiger Anleitung in einem professionellen Rahmen.
Nach fast zwei Jahrzehnten kontinuierlicher Arbeit gab Jutta Jellinek die Leitung der Schule an den frz. Tänzer und Choreographen Philippe Fabre weiter. Seit August 2009 leitet dieser die Ballettschule.

Die Tanzbegeisterten

Seit vielen Jahren nehmen Kinder, Jugendliche und Erwachsene verschiedener Nationalitäten und Kulturen das Kursprogramm von Ballett im Wedding an. Die alltäglichen Barrieren der Verständigung spielen beim gemeinsamen Üben und Tanzen keine Rolle.

 

Foto: Ballettunterricht, 1993, Foto: Susanne Kunjappu-Jellinek

Der Unterricht

Neben Anforderungen an Disziplin und Körperleistung bestimmen vertrauens- und respektvolle Beziehungen zwischen allen Beteiligten die Arbeit in den Kursen. Die Klassen sind auf maximal zwölf Teilnehmer begrenzt, denn intensiver Unterricht ist uns wichtig. Dabei achten wir auf eine offene Atmosphäre. Wir arbeiten auf optimalen Lernerfolg in den Techniken hin und bieten gleichzeitig Raum und Gelegenheit für die freie und individuelle Entfaltung eines jeden Schülers.

Die Lehrer

Philippe Fabre. Sein aktuelles Kursangebot an der Ballettschule umfasst Modern Dance und Ballett für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Philippe Fabre wurde als Tänzer ausgebildet in Frankreich am Nationalen Konservatorium in Bordeaux sowie am Internationalen Tanzzentrum Rosella HIGHTOWER in Cannes. Über zwanzig Jahre tanzte er an französischen und deutschen Bühnen, u. a. war er von 1994 bis 2000 Mitglied der Komischen Oper Berlin. Inzwischen arbeitet Philippe Fabre auch als Choreograph, 2004 gründete er die Tchankee Dance Company.

Philippe Fabre im Sprung

Jutta Jellinek. Ihre professionelle klassische und moderne Tanzausbildung erhielt Jutta Jellinek, die ehemalige Leiterin der Ballettschule Ballett im Wedding, an der Palucca Schule Dresden. Bis zu ihrer Ausreise nach Westberlin gehörte sie dreizehn Jahre lang dem Ballett-Ensemble der Deutschen Staatsoper an, der heutigen Staatsoper Unter den Linden. Später wurde sie Mitglied des Deutschen Berufsverbandes für Tanzpädagogik e.V. Der neuen Leitung der Ballettschule unter Philippe Fabre steht sie beratend zur Seite.

Henning Born. Seit Oktober 2004 unterrichtet Henning Born (3. Dan) Traditional Taekwon-Do für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den Räumen der Ballettschule. 1993 begann seine Ausbildung bei Meister Gerhard Brunner (7.Dan). Auch die koreanischen Großmeister Kwon, Jae Hwa (7.Dan) und Son, Jong Ho (7.Dan) gehörten zu seinen Lehrern. Ergänzend studierte Henning Born den Yang Stil des Tai Ji Quan bei Meisterin Shenfang Kong (Berlin). Als Taekwon-Do-Lehrer arbeitet er seit 1998, seit 2002 im Verband des Traditional Taekwon-Do Center.

 

Ballettunterricht - Philippe Fabre im Sprung

Aufführungen

Als Höhepunkt eines Kursjahres führen alle Schüler der Ballettschule ein Programm auf. Die Selbst-Präsentation auf einer Bühne ist eine gerne angenommene Herausforderung und Chance, an Selbstvertrauen zu gewinnen und die eigene Motivation zu stärken. Die Beteiligten lernen dabei, einander im Takt zu begegnen - in Kostümen, die von der Ballettschule gestellt werden.

Die Website

Wir laden Sie ein, sich auf unserer Website mit dem aktuellen Kursangebot vertraut zu machen. Und besuchen Sie uns wieder: aus unserem umfangreichen Bildarchiv werden wir Schritt für Schritt Impressionen aus Aufführungen auf der Seite Galerie bereitstellen.

Ihre Fragen

Für Ihre Fragen haben wir ein offenes Ohr. Bei ausreichend Interesse überprüfen wir gerne, ob neue oder Zweitkurse für Sie eingerichtet werden können. Bitte scheuen Sie sich nicht, zu uns Kontakt aufzunehmen.


Vielen Dank für Ihr Interesse und vielleicht auf bald in der Berliner Ballettschule Ballett im Wedding.

Philippe Fabre

 

  Zum Seitenanfang